Allgemein

iPad-Klassen

Wir erweitern unser Profil

Nach fast zweijähriger intensiver Vorbereitung wurde am 30. Juni von der Gesamtkonferenz ohne Gegenstimmen beschlossen, zum 2. Halbjahr 2020/2021 in den Jahrgängen 7 und 11 iPads als Unterrichtsmittel einzuführen. In den kommenden Jahren soll die digitale Technik dann sukzessive in allen Jahrgängen zum Einsatz kommen. Ausgenommen sind die Jahrgänge 5 und 6; dort konzentrieren wir uns nach wie vor auf das Trainieren z.B. der Hand-Auge-Koordination und der klassischen Heftführung.

Die Jahrgänge 7 und 11 wurden nach dem Abschluss der noch nötigen Vorarbeiten rasch über alle Details schriftlich informiert. Den Elternbrief sowie unsere Leitgedanken finden Sie hier zum Download.

Für die Anschaffung der iPads bitten wir noch um etwas Geduld. Wir suchen derzeit noch nach geeigneten Kooperationspartnern für die Anschaffung der Schülergeräte.

Zeitnah richten wir einen eigenen Bereich auf der Homepage für weitere Informationen zur iPad-Einführung mit FAQs ein.

Die Einführung des iPads erfolgt über eine gemeinsame Arbeitsgruppe in enger Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Josephinum.

D1-Prüfung der Bläserklasse

Die 7. Bläserklasse endet erfolgreich mit der D1-Prüfung

Dass ein erfolgreicher Abschluss nach dreijähriger Bläserklassenzeit trotz aller pandemiebedingten Umstände möglich ist, hat die 7d am Samstag, den 4. Juli, bewiesen. Die gezeigten Leistungen stehen denen anderer Jahrgänge in nichts zurück.

Die theoretische Prüfung konnte noch planmäßig am letzten Schultag vor dem Lockdown abgelegt werden. Die für den 25. April angedachte praktische Prüfung musste jedoch verschoben werden.  Lange Zeit war nicht sicher, ob und vor allem unter welchen Bedingungen sie hätte stattfinden können. Die gesetzlichen Bestimmungen gaben anfangs einen Mindestabstand von 12 Metern (!) in Spielrichtung der Blasinstrumente vor.

Während der Phase des Homeschoolings wurden die Instrumentalstunden wöchentlich per Videokonferenzen erteilt. In etlichen Sitzungen musste nun abwechselnd und nicht, wie gewohnt, gemeinsam musiziert werden. Tonleitern und Prüfungsstücke wurden gepaukt. Diese anstrengende Phase haben neben der 7d auch die anderen Bläserklassen mit Bravour und großer Geduld gemeistert. Einige Gruppen konnten bis zu den Sommerferien ausschließlich per Videokonferenz unterrichtet werden. Mein herzliches Dankeschön gilt allen Schülerinnen und Schülern für die tolle Mitarbeit genauso wie den Instrumentallehrern, die diese Herausforderung gemeistert haben.

Mit der vollen Punktzahl von 100 Punkten hat Sophia Heinecke  (links) auf ihrer Klarinette das beste Ergebnis erzielt. Ebenfalls an der Klarinette erreichte Vanessa Madlene Lubinski (Mitte)  98,5 Punkte, gefolgt von Helena Berger (Alt-Saxophon) mit 97 Punkten. Herzlichen Glückwunsch! Insgesamt haben 11 von 24 Schülerinnen und Schülern die D1-Prüfung mit „sehr gutem Erfolg“ (Note 1) bestanden.

In der letzten Musikstunde vor den Ferien konnten die Prüfungsurkunden verteilt werden. Auf ein gemeinsames Bläserklassenabschlussfest mit selbstgemachter Musik, Eltern, Verwandten und etwas Leckerem vom Grill mussten wir leider verzichten.

Markus Sann

Nachmittagsbetreuung im Schuljahr 2020/21

Sehr geehrte Eltern der Klassen 5 bis 7,

Unter Vorbehalt (Bedingungen und Vorgaben können sich jederzeit durch Schreiben aus dem Kultusministerium ändern.) wird es auch im Schuljahr 2020/2021 ab dem 31.08. von Montag bis Donnerstag das Angebot der Nachmittagsbetreuung an unserer Schule geben, jedoch unter leicht veränderten Bedingungen.

Dem Elternbrief können Sie alle weiteren Details entnehmen.

Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular zur Anmeldung Ihres Kindes für die Nachmittagsbetreuung.

Schulfusion

Bischof Dr. Wilmer besucht die Gesamtkonferenz

Bischof Dr. Heiner Wilmer und der Leiter der Hauptabteilung Bildung, Dr. Jörg-Dieter Wächter, haben am 30. Juni 2020 auf unserer Gesamtkonferenz ihre Vorstellungen zur geplanten Fusion der beiden Hildesheimer katholischen Gymnasien dargelegt.

Der Bischof erläuterte, dass die geplante Investitionssumme angesichts des prognostizierten Rückgangs der Kirchensteuereinnahmen nur durch die Fusion zu rechtfertigen sei. Er stehe zum Schulstandort Hildesheim und wolle durch die Fusion die Position der katholischen Schulen innerhalb der Kirche (Schule als Kirchorte) sowie innerhalb der Gesellschaft (kath. Schulen als Angebote für die Gesellschaft) nachhaltig stärken. Auf Nachfrage führte er aus, welche Vision ihm für das neue Gymnasium vor Augen stehe: Ausgehend von der Kernbotschaft des Evangeliums betonte er mit Blick auf die Hl. Angela Merici und den Hl. Ignatius von Loyola die grundlegende Bedeutung von Herzensbildung als Voraussetzung für eine gute intellektuelle Ausbildung. Konkret nannte er eine solidarische Haltung, die sich für umfassende Gerechtigkeit einsetzt und sich gegen menschenverachtende Handlungen und Strukturen stellt. Er hoffe, dass die neue Schule auf dieser Grundlage eine Ausstrahlung entfalten kann, die die Menschen anzieht; dies sei für ihn eine im weiteren Sinn missionarische Aufgabe.

Konkret auf die Marienschule bezogen möchte Bischof Dr. Wilmer neben der fundierten Bildungsarbeit die lebendige musische und soziale Tradition gewahrt wissen. Er hat großes Verständnis für die Bedeutung des Namens für die neue Schule und sichert eine ergebnisoffene Prüfung zu.

Dr. Wächter ergänzte die Ausführungen des Bischofs, indem er den bisherigen Planungsprozess darstellte und einen Ausblick auf den weiteren Fortgang des Fusionsprozesses skizzierte.

,

Kennlernnachmittag & Einschulung 2020

Neue Termine rund um die Einschulung

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler des neuen 5. Jahrgangs,

die aktuell geltenden Hygienevorschriften haben uns veranlasst, die Einschulung neu zu strukturieren:

Der Kennlernnachmittag muss leider ersatzlos entfallen.
Die Einschulung, traditionell der erste Sonnabend nach den Sommerferien, kann in der bewährten Form nicht stattfinden. Wir haben stattdessen drei Termine an drei Tagen vorgesehen:

Donnerstag, 27. August, 17.00 Uhr
Freitag, 28. August, 17.00 Uhr
Sonnabend, 29. August, 10.00 Uhr

Die genaue Zuordnung der Klassen sowie die Klasseneinteilung selber verschicken wir in Kürze per Post.

,

Notbetreuung

Zeiten der Notbetreuung in der letzten Schulwoche

Montag, 13. Juli: 8.00 bis 13.00 Uhr

Dienstag, 14. Juli: 8.00 bis 13.00 Uhr

Mittwoch, 15. Juli: 8.00 bis 10.30 Uhr

Während der Sommerferien findet zunächst keine Notbetreuung statt.

,

Die Schule füllt sich wieder mit Leben

Versetzte Pausenzeiten

Wir freuen uns, dass die Bestimmungen zum Schutz gegen die Pandemie aufgrund der aktuellen Infektionslage Stück für Stück gelockert werden können. Wir sind jedoch von der bekannten Normalität noch weit entfernt, daher müssen wir weiterhin darauf achten, Abstand zu halten und aufmerksam zu sein.

Um den empfohlenen Abstand zwischen Personen besser einhalten zu können, haben wir die Zeiten für die großen Pausen für die Jahrgänge 5 bis 10 neu regeln müssen. Ab dem 3. Juni werden die beiden Hofpausen in den Jahrgängen versetzt stattfinden. Das Zeitschema dazu findet man hier.