Erasmus+ on Tour

Bei der Vorbereitung für unser Arbeitstreffen in Frankreich geben wir alles und trotzen in Goslar Wind und Regen.
Dafür sind wir jetzt aber auch über das Thema "Goslar - a historic town" perfekt informiert. Wir sind gespannt auf Troyes und die Berichte der anderen Schulen über deren "historic towns".

Arbeiterkind

Die Stiftung Marienschule lädt ein zu einem schon traditionellen Abend über Finanzierungsmöglichkeiten eines Studiums.
Diese Veranstaltung wird zusammen mit Arbeiterkind.de im Atrium am 19. März um 19.30 Uhr durchgeführt.
Näheres zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

„Deckel drauf!“

500 Deckel für ein Leben ohne PolioDie Krankheit Polio, die in Deutschland auch Kinderlähmung genannt wird, führt zur Lähmung der Gliedmaßen und zu einem qualvollen Erstickungstod. Sie ist hochansteckend, aber leicht behandelbar, wenn das Virus noch nicht ausgebrochen ist. Viele Menschen in den Ländern, in denen die Krankheit kursiert, können sich die Impfdosis nicht leisten. Sie kursiert in Pakistan, Afghanistan und Nigeria, aber nicht in Deutschland, da man hier dagegen geimpft ist.

Um diesem Tod in den betreffenden Ländern vorzubeugen und den Menschen zu helfen, machen wir, die Klasse 8b der Marienschule, bei einer Aktion mit, die "Deckel drauf" heißt! Das bedeutet, wenn man 500 Deckel gesammelt hat, kann man eine lebensrettende Impfdosis finanzieren. Denn wenn diese Anzahl an Deckeln recycelt wird, erhält man den Erlös für eine Impfdosis.

Wir haben in der ganzen Schule fünf Deckelsammelstationen aufgestellt, um möglichst viele Deckel zu sammeln. Die Sammelstationen werden geleert und die Deckel von Frau Struck-Meisner nach Itzum in ihre Scheune gebracht. Von hier aus werden sie abgeholt und zum Recyceln gebracht.

Die Lieferung vom 28.01.2019 brachte satte 350Kg/159.091Deckel auf die Waage. Mal wieder ein super Ergebnis.

Damit ergibt sich seit Anfang der Sammlung folgendes Gesamtergebnis:

Gesamt: 1.182.059 Deckel
Gesamtgewicht: 2,6 Tonnen
Impfungen: 2364
Impfungen Gesamt (Bill und Melinda Gates Stiftung x3): 7092

Das sind doch fantastische Zahlen.

Großes Lob an alle Helfer und Sammler.....und bitte fleißig weitersammeln!

Vielen Dank, Klasse 9b und B. Struck-Meisner

 

 

Experiment Skikurs Jg. 10…

... erfolgreich durchgeführt!

Gemeinsam fuhren 32 lernwillige Schüler und Schülerinnen (inklusive fünf Zootiere), zwei Kolleginnen und ein Kollege für eine gute Woche in das sonnenverwöhnte Meransen/Südtirol.
Ob Könner oder Anfänger, alle kamen auf ihre Kosten und haben viel dazugelernt. In der Unterkunft wurde die Gruppe wie in jedem Jahr köstlich versorgt.
Den krönenden Abschluss bot die gemeinsame Skirallye, die für super viel Spaß und kreative Beiträge sorgte. Überzeugt euch selbst...

Projekttag Erasmus+

Nicht nur zweiwöchentliche AG-Treffen... am 15.Januar gab es Erasmus+ intensiv.
In zwei Gruppen beschäftigten sich die SchülerInnen der Erasmus+ AG einen ganzen Tag lang mit unserem europäischen Projekt. Eine Gruppe drehte einen Film über unsere Schule (auf Englisch, logisch!), den wir auf unserem nächsten Projekttreffen im März zeigen werden. Eine andere Gruppe arbeitete an unserem aktuellen Kunstthema und besuchte das Sprengelmuseum in Hannover wo die SchülerInnen an einer Museumsführung und einem Workshop teilnahmen.

Sternsinger und Klassensprecher

... mit Segen ausgesendet

Das neue Jahr hat mit dem Schulanfang auch an der Marienschule in den Alltag gefunden. Traditionell wurden am ersten Schultag in einem weihnachtlichen Gottesdienst sowohl unsere Sternsinger aus Klasse 5 als auch die Klassensprecher und Klassensprecherinnen der Klassen 5 bis 10 ausgesendet, den Segen zu den Menschen zu tragen. Die Vertreter und Vertreterinnen der Klassen brachten diesen in ihre Klassenräume und zu ihren Lerngruppen, die Sternsinger zogen durch weitere schulische Räumlichkeiten (Atrium, Sekretariat, Lehrerzimmer, Hausmeisterbüro…) und sangen und sprachen dort ihre Segenswünsche. Auch darüber hinaus waren die Sternsinger unterwegs: Sie besuchten Kindergärten und Senioreneinrichtungen in der Nachbarschaft und brachten den Neujahrssegen auch zum Konvent der Ursulinen auf unserem Schulgelände und zum Bischofshaus am Domhof. Dabei sammelten sie insgesamt rund 500 Euro für das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, bei dem dieses Jahr Peru im Schwerpunkt steht. Über beispielhafte Hilfsprojekte in Peru hatten sich die 5.-Klässler vorbereitend in einem Workshop mit dem Peru-Referenten der Vinzentinerinnen, Martin Schwark, informiert.

Cesena 2019

Nachdem wir uns von der gestrigen Reise erholt hatten trafen sich viele von uns heute Nachmittag mit einander und erkundeten den Hafen und den Strand. Andere machten etwas mit ihren Gastfamillien und lernten sie besser kennen. Nachdem wir alle zusammen mit unseren Gastfamilien Pizza essen waren beendeten wir den Ausflug im fallenden Schnee.

Ein Blick auf die Homepage der Schulhomepage in Cesena gefällig?