Anmeldung für das Schuljahr 2022/23

Trotz der gegenwärtigen Corona-Situation möchten wir daran festhalten, Sie und Ihr Kind persönlich in einem Aufnahmegespräch kennenzulernen. Um Wartezeiten und Infektionen zu vermeiden, führen wir diese Gespräche nur nach Terminvereinbarungen.
Gehen Sie bitte in folgenden Schritten vor.

1. Terminvereinbarung
Wir führen Gespräche am Freitag, dem 6. Mai von 13:00 Uhr - 19:00 Uhr und
am Samstag, dem 7. Mai, von 9:00 Uhr - 15:00 Uhr.
Bitte vereinbaren Sie telefonisch mit dem Sekretariat des Josephinums (05121/17950) einen Termin.

2. Zur Vorbereitung des Aufnahmegesprächs schicken Sie uns danach bitte möglichst umgehend
als Dateien an die E-Mail-Adresse: anmeldung@josephinum.net

• das ausgefüllte Anmeldeformular, das als Download zur Verfügung steht als Scan
• Geburtsurkunde als Scan
• Taufbescheinigung als Scan, sofern vorhanden
• sowie die letzten drei Zeugnisse als Scan.

Alternativ ist auch der herkömmliche Postweg oder ein Einwerfen der Unterlagen (Kopien) im Briefkasten des Josephinums
beim Barockportal auf dem Domhof möglich.

3. Zum Gesprächstermin bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit
(sofern nicht schon auf dem Postweg oder durch Briefkasteneinwurf vorliegend):
• das ausgefüllte Anmeldeformular mit persönlicher Unterschrift
• das letzte Zeugnis (4. Klasse, 1. Halbjahr) im Original
• Impfnachweis Masern (Impfpass), sofern vorhanden
• zwei möglichst aktuelle Fotos Ihres Kindes (Passbildgröße).

Sie kommen bitte mit Ihrem Kind am 6./7. Mai von der Domhofseite
in die Pausenhalle des Josephinums (Domhof 5 7).
Wir werden die Hygienemaßregeln einhalten, insbesondere auf das Abstandsgebot achten.
Bitte tragen Sie einen Mundnasenschutz.

Über die Aufnahme wird zeitnah nach Abschluss der Gespräche entschieden.

Falls Ihnen die oben beschriebene Vorgehensweise in irgendeiner Weise Schwierigkeiten bereitet (z. B. Erkrankung, technische Probleme),
wenden Sie sich bitte telefonisch an das Sekretariat (05121-17950). Wir finden dann eine Lösung.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!

Herzliche Grüße
Stephan Speer

Aktuelle Links und Hinweise

Aktuelle Meldung zur Schulfusion

„Im Mariano-Josephinum vereinen wir das Beste beider Schulen“

Bischof gibt Namen der neuen Schule bekannt, die aus Marienschule und Josephinum gebildet wird

Der Name des neuen katholischen Gymnasiums in Hildesheim, das aus dem Gymnasium Marienschule und dem Bischöflichen Gymnasium Josephinum hervorgehen soll, steht fest. Die fusionierte Schule wird Mariano-Josephinum heißen.

Hier entlang zum vollständigen Artikel.

Hier entlang zur Informationsseite des Bistums zur Schulfusion!

 

Aktuelle Informationen zu Coronamaßnahmen an der Marienschule

Liebe Schulgemeinschaft,

auch am Beginn des neuen Schuljahres 2021/22 müssen wir Vorkehrungen im Umgang miteinander Treffen.

Hier finden Sie den aktuellen Hygieneplan unsere Schule sowie die Dokumentation der verbildlichen häuslichen Corona-Selbsttests für die Jahrgänge 5-11 sowie für die Oberstufe.

Außerdem finden Sie hier die ABIT Dokumentation für die Jahrgänge 5-11 und Oberstufe.

Die Bläserklasse der Marienschule Hildesheim begeistert auf dem Tag der Niedersachsen

Auf Einladung des Landesmusikrats Niedersachsen e.V. ist die Bläserklasse 6d der Marienschule am 11. Juni auf der großen NDR-Bühne am Neuen Rathaus in Hannover aufgetreten. Das Klassenorchester, das seit genau einem Jahr zusammen probt, hatte unter der Leitung ihres Musiklehrers Markus Sann zahlreiche bekannte Melodien hierfür vorbereitet. Während des 40-minütigen Auftritts erklangen Rock-, Pop- und Filmmusik wie „Smoke on the Water“, Rolling in the Deep“, „I Will Follow Him“ oder „Pirates of the Caribbean“. Das Konzert endete, dem Anlass des 75-jährigen Landesjubiläums entsprechend, mit dem „Niedersachsenlied“. Das Publikum bedankte sich mit lang anhaltendem Applaus. Für die Bläserklasse war dieser Auftritt eine wichtige Motivation und Anerkennung für die in der kurzen Zeit seit Aufhebung der Coronamaßnahmen geleistete Arbeit.

10. Niedersächsischer Bläserklassentag in Stadthagen

Die Bläserklassen 6d und 7d haben am Samstag, den 21. Mai gemeinsam mit 1000 Schülerinnen und Schülern aus 42 niedersächsischen Bläserklassen an einem besonderen Treffen teilgenommen. Auf sechs Bühnen spielten die Klassenorchester, welche aus allen Ecken des Landes von Bad Sachsa bis Leer angereist waren, den ganzen Tag über auf und verwandelten das Zentrum Stadthagens in eine große Musikbühne. Unsere beiden Bläserklassen präsentierten ebenfalls ein jeweils 30-minütiges Konzert. Dank kurzer Wege zwischen den Spielstätten konnten wir anschließend vielen unterschiedlichen Orchestern zuhören.
Den Höhepunkt des Bläserklassentages bildete das gemeinsame XXL-Konzert aller Orchester am Schloss. Und am Ende war allen klar: diese Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt. Und deshalb sind wir beim nächsten Bläserklassentreffen in zwei Jahren ganz sicher wieder dabei!

Musikalische Begegnung von Josephinum und Marienschule im Kreuzgang

Im Rahmen eines Gegenbesuchs empfing die 6D der Marienschule die 6A des Josephinums zu einem sonnigen Konzert im Kreuzgang. Gespielt wurde unter anderem „Pirates of the Caribbean“. Danach führten die Marienschüler die Josephiner in Kleingruppen durch den Standort Brühl. Auch die jeweiligen Paten aus den nunmehr 10. Klassen kamen dazu und planten ein neues Treffen der beiden Klassen unter ihrer Regie.

Schaffe, schaffe, Häusle baue

Der Kunstgrundkurs des 13. Jahrgangs von Frau Kellner setzte sich im ersten Halbjahr mit dem Architekturstil Bauhaus auseinander und baute eine Siedlung im Bauhausstil.
Der folgende - im Zwischenbericht angekündigte - Film von Paula Dörnte und Lena Scholz gibt einen Gesamtüberblick über die selbst entwickeltem Gebäude.

Experimentiernachmittag am 25. April 2022

Die zu diesem Nachmittag angemeldeten Grundschülerinnen und Grundschüler finden sich bitte zu 14 Uhr auf dem Domhof am Josephinum ein.
Wir werden euch dann in die Schule holen und dort gemeinsam mit euch experimentieren.
Ihr bringt bitte für diesen Nachmittag einen Stift und etwas zu essen und trinken mit.
Außerdem solltet ihr wie wir eine medizinische Maske zum gegenseitigen Schutz tragen.

Mary Poppins – Jetzt aber wirklich

Nach 2,5 Jahren Pause wurde im November 2021 das Musical „Mary Poppins“ wieder aus seinem Dornröschenschlaf geweckt.
Corona hatte uns immer und immer wieder einen Strich durch die Rechnung gezogen, so dass inzwischen einige Teilnehmer der ursprünglichen Besetzung schon ihr Abitur in der Tasche haben. Nach einem Nachcasting im November 2021, um die nun unbesetzten Rollen neu zu besetzen, wurde aber umso intensiver in die Probenarbeit eingestiegen.
Vom 28.-31. März 2022 verwandelte sich nun ein Teil der Marienschule in eine Tanz-, Schauspiel-, Gesangs- und Bühnenbildwerkstatt. Alle Musicalteilnehmer wirkten an einer sehr intensiven Probenwoche mit. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Alle Teilnehmer zeigten, dass sie noch immer (oder gerade jetzt) Feuer und Flamme für das Projekt sind und überzeugten mit beeindruckenden Ergebnissen. Jetzt fiebern wir den Aufführungen im Oktober 2022 entgegen und versprechen wohl nicht zu viel, wenn wir sagen: Es wird magisch!