Prävention

„Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt – das ist es, was das Gesetz und die Propheten fordern.“ (Gute Nachricht Bibel)

 „Schülerinnen und Schüler, Eltern und Kollegium bilden eine Gemeinschaft der gegenseitigen Achtung und des gegenseitigen Verständnisses. Ziel ist ein offenes und konstruktives Miteinander. Nur so können Ideen gemeinsam verwirklicht und Probleme gelöst werden.“ (Leitbild des Gymnasiums Marienschule)

Gegenseitige Wertschätzung und Unterstützung, Raum für Einzelne und Gruppen, sich zu entwickeln und zu engagieren, und der achtsame Blick auf Menschen und Situationen gehören zu den Kernanliegen gemeinsamen Wirkens an der Marienschule. Was bedeutet dies für das Handeln von Schule, welche Rolle nehmen die Schüler*innen ein, wie können Eltern unterstützen? Aber auch: Wie kann im Fall der Fälle aufgefangen und unterstützt werden? Was können die einzelnen Gruppen leisten, wo ist externe Expertise nötig? Auf diese Fragen möchten wir umfassend Antwort geben in unserem Präventionskonzept, welches hier in Kürze abgerufen werden kann.

In der Schule geben unsere Präventionsbeauftragten Auskunft, helfen bei konkreten Problemen und vermitteln ggf. weitere Schritte.

Weitere Informationen des Bistums Hildesheim zu Präventionsfragen erhalten Sie hier.
Informationen zu den aktuellen Ansprechpersonen des Bistums bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch stehen hier bereit.