Aktuelles

           

Hinweise

Hier finden Sie die aktuelle Lehrmittelliste für das kommende Schuljahr 2017/18.

           

"Von der Freiheit eines Christenmenschen"

oder: Wie verändert mein christlicher Glaube mein Wollen und Handeln?

Podiumsdiskussion für alle Schüler und Schülerinnen aus Q1 und Q2 anlässlich des Reformationsjubiläums
mit Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus evangelischer und katholischer Kirche
vorbereitet durch einen Religions-Ergänzungskurs der Q2.

Auf dem Podium stehen Rede und Antwort:
Svenja Brakebusch, evangelisch, Lehramtsstudentin,
Vorsitzende des Studierendenparlaments der Uni Hildesheim
Raphael Below, evangelischer Pastor
Lena Bröder, Miss Germany 2016, Lehrerin für katholische Religion
Dennis Giesa, ehemaliger Marienschüler, Student der katholischen Theologie

Literaturhaus St. Jakobi
Mittwoch, 25. Oktober 2017
11.30 bis 13 Uhr

Erreichbarkeit der Schule während der Herbstferien

Aufgrund von Bauarbeiten ist die Schule in der ersten Ferienwoche über Telefon und Internet nur eingeschränkt, in der zweiten Woche komplett nicht erreichbar.

           

Endergebnisse der Juniorwahl 2017

           

Challenge accepted!

Ja, wir haben es geschafft! Nach insgesamt 54 Stunden anstrengend-spaßiger Probenarbeit im Audimax, nach unzähligen Versprechern, 20 Kuchen und 10 Theaterschminke-Töpfen, konnten wir unser Stück „Mary High's Challenge – The Musical“ endlich auf der Bühne präsentieren.
Vier Mal füllte sich der Saal mit Schülern, Lehrern, Eltern, Verwandten, Ehemaligen, aber auch vielen neuen Gesichtern und besonderen Ehrengästen. Das Publikum ließ sich circa zweieinhalb Stunden lang von lustigen Dialogen, lebhaften Songs und abwechslungsreichen Choreographien mitreißen. Die ausnahmslose Begeisterung der Zuschauer kam auch bei uns Darstellern spätestens nach dem minutenlangen Applaus, den Standing Ovations und den Zugabe-Rufen an. Das Meistern der „Challenge“ hat also nicht nur in unserem Stück, sondern auch in der Realität fantastisch funktioniert.
Hinter der Bühne ist eine starke Gemeinschaft entstanden, die jedem Einzelnen seinen Erfolg von Herzen gönnt und sich zusammen über die großartige Leistung freut. Nach dieser intensiven Zeit kommt es auch schon mal vor, dass aus Versehen ein Zitat aus dem Musical mit in den Aufsatz einfließt, oder dass uns die Lieder, die wir nun so oft gehört haben, öfter in den Sinn kommen, als es unseren Eltern und Freunden vielleicht lieb ist.
Und nach den Herbstferien widmen wir uns wieder fleißig den Proben für unsere letzte Aufführung im Theater am 29. Oktober. Wer noch Karten haben möchte, sollte sich beeilen, denn die Tickets für „Mary High's Challenge“ sind aus guten Gründen sehr beliebt.

           

denkmal aktiv

Als eine von bundesweit nur rund 90 Schulen ist es uns auch in diesem Jahr gelungen, uns erfolgreich um ein Projekt im Schülerprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zu bewerben.

Unter dem Titel „Der Hildesheimer Mariendom: Aus der Vergangenheit in die Zukunft“ wird sich die Klasse 10b in diesem Schuljahr einer bedeutenden UNESCO Welterbestätte nähern, ihre Geschichte und europäische Bedeutung recherchieren und sich insbesonderen in den Fächern Geschichte, Deutsch und Kunst mit ihrer identitätsstiftenden Funktion auseinandersetzen.

Im Rahmen eines Projekttages und einer Domführung erhielten die Schülerinnen und Schüler einen ersten tieferen Einblick und Ideen für die weitere Projektarbeit.

Hier finden sich weitere Informationen zum Programm.

           
           

... und SAT1 war auch dabei!

Heute war es soweit - Hanna und Elena konnten in Zusammenarbeit mit dem Künstler Ole Görgens ihren Entwurf in die Realität umsetzen.
Obendrein wurden unsere Künstlerinnen gleich zu Stars, denn SAT 1 war live dabei und berichtet von der Aktion.
Mit dabei: Lena (unten links) sowie Magdalena und Sarika (unten rechts).
Hier ein paar Eindrücke der harten Arbeit.
(Herzlichen Dank an Herrn Granzow für die Fotos!)

           
           

„Reformierte“ Kirchenbänke

„In unserem evangelischen Religionsunterricht hatten wir die Möglichkeit, alte Kirchenbänke nach unseren Vorstellungen zu „reformieren“. Die Idee, Kirchenbänke aus der Kirche zu holen und umgestaltet in unserer Stadt aufzustellen, fanden wir klasse.Unsere Idee dahinter war, die Kirche mit Farbe und Freude in Verbindung zu bringen und das mit vielen Menschen zu teilen.
Unsere bunten Kirchenbänke kann man nun am Hohnsen („Gute-Laune-Bank“, 7a/d), in der Kesslerstraße ( „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt“ 9a/d) und im Hohen Weg (Galaxy-Bank, 9c) finden und dort eine Pause machen.“
(Mara und Paula, 9a)

 

„Nachdem jeder etwas von seinen Ideen eingebracht hatte, ging es voller Begeisterung mit der Planung los. Doch bevor wir anfangen konnten, musste die Bank natürlich in die Schule kommen. Als die Bänke mit Trecker und Anhänger ankamen, haben wir alle mit angepackt und unsere Bänke in den Kreuzgang getragen. Im Mai vor den Sommerferien konnten wir dann endlich anfangen. Die Kissen wurden abgetrennt, die Bank geschrubbt, störende Haken abgeschraubt. Dann haben wir die Bank weiß grundiert und danach in Serviettentechnik beklebt. In der Farbskala von Hell- bis Dunkellila wurde unsere Bank immer schöner. Am Schluss haben wir noch einen selbstbemalten Sonnenschirm anmontiert. Und nach sechs Wochen Arbeit war die Bank fertig. Wir sind stolz auf unsere Kirchenbank!“
(Lara, Amelie, Fenja, Eva, Magdalena, Mara, Paula, Julian, Moritz, 9a/d)

„Wir konnten unsere Kirchenbank nach unseren Wünschen und Ideen gestalten. Anfangs waren unsere Ideen sehr unterschiedlich, doch schließlich konnten wir uns auf eine Galaxy-Bank einigen. Mit himmelblauer Farbe und fluoreszierenden Sternen leuchtet unsere Bank nun auch nachts vor WMF in der Fußgängerzone!“
(Sheila, Evelyn, Britt, Jette, Amelie, Sophia, Marius L., Marius D., Jaden, Tobias V., Tobias W., 9c)

           

Eine moderne Maria für die Marienschule

Am Namenstag der Marienschule, dem 12.9.2017, gab es ein außergewöhnliches Ereignis. Der weltberühmte Künstler Professor Gerd Winner überreichte ein von ihm geschaffenes Marienbild an unsere Marienschule.
Die Schulleitung, das Lehrerkollegium, die Stiftung und der Förderkreis der Marienschule, SchülerInnen aus dem Q2-Kunst-Ergänzungskurs und die Klasse 7c sowie weitere Gäste bildeten ein neugieriges Publikum.
Das Marienbild von Professor Gerd Winner hat vorerst einen ehrenvollen Platz in der Choralei der Marienschule gefunden und wird mit einem extra Spot sehr passend ins rechte Licht gerückt.

Hier gibt es den ganzen Artikel mit allen Hintergrundinformationen.

           
           

Juniorwahl 2017

Am 24.09.2017 findet mit der Bundestagswahl ein wichtiges politisches Ereignis in Deutschland statt. Seit 1999 gibt es das deutschlandweite Projekt der Juniorwahl, bei welcher die Bundestagswahl für Schülerinnen und Schüler simuliert wird.

In diesem Jahr nahm auch erstmals die Marienschule an diesem Projekt teil. Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9, 10 sowie die Prüfungskurse der Q1 und Q2 konnten in der Woche vom 11. -15.09 ihre Stimmen abgeben. Hierfür wurden in unserer Schule zwei Wahllokale eingerichtet und in jeder Klasse Wahlhelfer/innen bestimmt, deren Aufgabe darin bestand ein Wählerverzeichnis zu erstellen und die Wahlbenachrichtigungen auszustellen und in ihrer Klasse zu verteilen. Am Wahltag mussten sie mit Hilfe der Schülerausweise und Wahlbenachrichtigungen überprüfen, ob es sich um die wahlberechtigte Person handelt um ihnen einen Stimmzettel auszugeben. Das besondere ist: Die Stimmzettel stimmen mit den Stimmzetteln des Wahlkreises Hildesheim überein. Somit mussten die Schüler überlegen, welchen Hildesheimer Direktkandidaten sie mit ihrer Erststimme wählen und welcher Partei sie ihre Zweitstimme für die Landeslistenplätze geben. Wie bei einer richtigen Wahl, müssen auch die Stimmen von freiwilligen Wahlhelfer/innen ausgezählt werden. Dies geschieht am kommenden Montag. Unser Schulergebnis wird anschließend an die Verantwortlichen der Juniorwahl übermittelt.

Wir sind schon sehr gespannt, wie unsere Schüler abgestimmt haben und wer bei ihnen der Wahlsieger geworden wäre. Die Wahlergebnisse können auf der Homepage der Juniorwahl am Wahlsonntag ab 18:00 eingesehen werden (www.juniorwahl.de).

           

Gutes Leben... für alle

Elena und Hanna haben es geschafft!

Ihr Entwurf gewinnt den Schulwettbewerb der Eine-Welt-Initiative und wird bald als Graffiti eine Hauswand in der Rathausstraße zieren. 

Ein großartiger Erfolg, zu dem wir ganz herzliche gratulieren!

Die Pressemeldung zum Wettbewerb finden Sie hier.

           

SpeedDating mal anders...

Podiumsdiskussion in der Marienschule und Vertreterinnen und Vertreter sechs namhafter Parteien waren dabei.

1 Frage und 30 Sekunden Zeit für eine Antwort einer jeden Parteivertretung. Ein kurzes Klingeln und vorbei ist die Zeit.
Neue Frage, neue Chance die Schülerinnen und Schüler der Marienschule von sich und der jeweiligen Partei zu überzeugen.
So geht Politik im Sekundentakt!

Einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer und unser Moderatorenteam!

           
           

frei... selbst... anders... - ... denken ...glauben ...handeln

Das Jahr 2017 ist ein historisch bedeutsames: Vor 500 Jahren begann ausgehend von Deutschland mit Martin Luthers Thesenanschlag an der Wittenberger Schlosskirche die Reformation.

Unter dem Motto

frei    selbst    anders

                                         denken    glauben    handeln

wollen wir auch an der Marienschule an den 500. Jahrestag der Reformation denken. Dazu haben wir alle Klassen der Sekundarstufe I zu Projekten auf Klassenebene eingeladen, die sich rund um das Thema Reformation(en)/Reformieren drehen und aus allen erdenklichen Fächern bzw. Themenbereichen erwachsen können. Von der christlichen Urgemeinde über den Thesenanschlag Luthers bis zum heutigen Wertepluralimus - eine Vielzahl von Ideen sind denkbar, ebenso wie eine Vielfalt von Zugängen und Lernorten. Das Projekt kann groß oder auch klein sein, es kann im Rahmen des Unterrichts, in den Pool- bzw. Verfügungsstunden oder auch im Rahmen eines Projekttages durchgeführt werden. Wichtig ist, dass am Ende ein greifbares Ergebnis steht, sei es eine Fotodokumentation, ein Hörspiel, Video oder andersartige Produktion, ein künstlerisches Produkt, ein Musikstück, ein Sketch... Im Zusammenhang mit dem ökumenischen Adventsgottesdienst am Mittwoch, 6. Dezember, an dem die Projektlaufzeit endet, präsentieren alle Klassen auf diese Weise der Schulgemeinschaft ihre Projekte.

Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II nehmen am Mittwoch, 25. Oktober in der 5./6. Stunde ausgehend von Luthers Schlagwort "Freiheit eines Christenmenschen" an einer ökumenischen Podiumsdiskussion rund um die Frage, warum Menschen heute Christ sind, teil, die von Schülerinnen und Schülern aus Religionskursen der Oberstufe mit vorbereitet wird.

 

Dörte Albrecht, Elisabeth Littmann, Klaus Neumann, Julia Schramm, Stefanie Troja

           

Herzlichen Glückwunsch, Vanessa!

Vanessa Pignatti hat beim diesjährigen E-book Projekt des Auswärtigen Amtes den zweiten Platz in der Alterskategorie 14-17 Jahre belegt. Mit ihrem Beitrag "Eine lange Reise und ein steiniger Weg" ließ die 9. Klässlerin sogar deutlich ältere Schüler hinter sich. Die Jury betonte besonders die Vielfalt und hohe Qualität der Teilnehmerbeiträge.

Die Preisträgerbeiträge sowie auch zahlreiche andere Teilnehmertexte - darunter noch einige von MarienschülerInnen - sind nun als professionelles E-Book im Aufbau Verlag erschienen und stehen hier zum Download bereit.

 

           

Mary High proudly presents...

Unser Musical-Team hat es wieder geschafft! Ein grandioses Stück kommt live auf die Bühne:

Mary High Challenge - The Musical

Der Kartenvorverkauf findet vom 4. September bis zum 15. September jeweils zwischen 13:00h und 13:45h im Sekretariat der Marienschule statt - linke Tür bitte!

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir aus organisatorischen Gründen keinerlei Vorbestellungen entgegennehmen können.
Die Karten können nur zu den angegebenen Zeiten persönlich erworben werden!

Eintrittskarten für die Aufführung im TfN laufen nicht über den Vorverkauf in der Schule. Bitte wenden Sie sich direkt an das Theater.

Wir wünschen allen Gästen viel Spaß bei der Show!

           

Fund auf dem Gelände der Friedrich-List-Schule

Liebe Schulgemeinschaft,

am heutigen Mittwochnachmittag wurde die Marienschule wegen des Verdachts eines Bombenfundes auf dem Gelände der benachbarten Friedrich-List-Schule evakuiert.
Die Räumung des Gebäudes verlief ohne Komplikationen.

Nähere Informationen zur Sachlage entnehmen Sie bitte dem Live-Ticker der HAZ.

Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass am morgigen Donnerstag der Unterricht wie geplant stattfinden kann.
Offizielle Meldungen zu Schulausfällen finden Sie ggf. auf der Seite der VMZ, des Landkreises Hildesheim oder bei regionalen Radiosendern.

Den Einsatzkräften, den Anwohnern und uns allen wünschen wir eine sichere Räumung!

           

56. Jahrestag des Mauerbaus

Anlässlich des 56. Jahrestages des Baus der Berliner Mauer fuhr eine Gruppe von SchülerInnen des Q2-Jahrganges mit Frau Boes und Herrn Biermann am 13. August zu einem Studientag nach Berlin in die Gedenkstätte Berliner Mauer.

Nach einem eindrucksvollen Rundgang über das weitläufige Gelände der Gedenkstätte nahm die Gruppe an der zentralen Gedenkveranstaltung zum Jahrestag des Mauerbaus teil und konnten in der Andacht aktiv mitwirken. Nach der Kranzniederlegung, einem kurzen Treffen mit Kulturstaatsministerin Grütters und einer wohlverdienten Mittagspause stand am Nachmittag ein Gespräch mit einem Zeitzeugen auf dem Programm: Die SchülerInnen hatte die Möglichkeit, Peter Grimm zur Thematik der Jugendopposition in der DDR zu befragen.

Weitere Berichte über den die Gedenkveranstaltung, die Mitwirkung der SchülerInnen und den Studientag:

           

Mit dem Handy durch Hildesheim - ein Audioguide

Im Schuljahr 16-17 entstand im Wahlpflichtkurs "denkmal aktiv" der achten Klasse ein Audioguide durch Hildesheim.

Der Wahlpflichtkurs ist ein Unterrichtsprojekt der Marienschule, das von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz im Rahmen ihres Programmes "denkmal aktiv" gefördert wird. In zwei Stunden pro Woche haben wir uns mit architektonischen, historischen und ästhetischen Aspekten von Kreuzgängen im Allgemeinen und mit der Geschichte der Kreuzgänge Hildesheims im Besonderen beschäftigt. Ein größerer Zusammenhang der Geschichte Hildesheims war für uns nützlich um die Kreuzgänge als Stückwerk in der mittelalterlichen kirchlichen Architektur zu verstehen.

Um die gewonnenen Erkenntnisse zu vertiefen und greifbar zu machen produzierten wir in Kleingruppen einen Audioguide. Alle Titel der Führung, sowie die verwendeten Werke stehen unter Creative-Commons-Lizenzen und sind damit nicht nur tauglich für die Veröffentlichung, sondern auch rechtlich abgesichert.

Vielleicht habt ihr ja einmal Lust den Audioguide mit Freunden oder Gästen in Hildesheim auszuprobieren.

Wir wünschen viel Freude damit: HIER geht's los!

           

Französisch Arbeitshefte Jg. 8 und 9

Sehr geehrte Eltern der FranzösischschülerInnen des 8. und 9. Jahrgangs,

trotz mehrfacher Kontrolle hat sich ein Fehlerteufel in die Schulbuchliste der Jahrgänge 8 und 9 eingeschlichen. So haben viele von Ihnen das falsche Arbeitsheft gekauft.
Das tut mir sehr leid und auch, dass einzelne Kollegen ohne Rücksprache mit der Schulleitung die umgehende Anschaffung des richtigen Arbeitsheftes gefordert haben.
Dafür bitte ich Sie um Entschuldigung.

Hinweise zur Lösung der Situation entnehmen Sie bitte diesem Elternbrief.

           

Nachmittagsbetreuung für die Jahrgänge 5-7

Auch diesem Schuljahr gibt es von Montag bis Donnerstag wieder das Angebot der Nachmittagsbetreuung an unserer Schule.

Die Betreuung beginnt mit dem gemeinsamen Mittagessen nach der 6. Stunde (kurz nach 13 Uhr) im Atrium. Danach stehen uns im Mechthildenheim (Brühl 4) Räumlichkeiten zur Hausaufgabenbetreuung zur Verfügung.
Hier können die Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben erledigen, Unterstützung bei Verständnisschwierigkeiten erhalten und angefertigte Aufgaben kontrollieren lassen. Die weitere Zeit wird dazu genutzt, Vokabeln zu wiederholen oder für Tests und Arbeiten zu üben.
Die Nachmittagsbetreuung wird begleitet von unseren FSJlern und jeweils einer Lehrkraft des Kollegiums.
Nach Abschluss der Haus- bzw. Übungsaufgaben können die Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht ihre Freizeit auf dem Schulgelände oder im Spiel- und Leseraum der Nachmittagsbetreuung verbringen.
Die Betreuung endet um 15 Uhr.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen stehen nun zum Download bereit.

           

Einschulung 5. Jahrgang

Die Einschulung der 5.-Klässler findet am Samstag, den 5. August 2017 um 09.15 Uhr statt.

Nach einer kurzen offiziellen Begrüßung auf dem Schulhof werden die Kinder mit ihrem Klassenlehrer/ihrer Klassenlehrerin eine gute Stunde verbringen.
In der Zwischenzeit wird den Eltern die Wartezeit von den Eltern des 6. Jahrgangs bei einer Tasse Kaffee verkürzt.
Gegen 10:30 Uhr werden dann alle gemeinsam in St. Godehard Gottesdienst feiern, um den Segen Gottes für einen guten Start in die Schulgemeinschaft zu erbitten.

Eine Ära gelangt an ihr Ende

Marienschul-Urgestein Beate Lach und Peter Czimmek verlassen uns in ihren wohlverdienten Ruhestand nach über 30 Jahren Dienst.
Wir danken beiden für ihre Arbeit für und mit unseren Schülerinnen und Schülern und für ihre Leistungsbereitschaft über den Unterricht hinaus.
Die gesamte Schulgemeinschaft wünscht aus tiefstem Herzen alles Gute für die Zukunft!

           

Auf die richtige Idee und ein wenig Glück kommt es an…

Zur IdeenExpo fahren, einen kleinen Wettbewerb erfolgreich meistern, das Glück auf seiner Seite haben, zum Gruppenfoto antreten.

Wir gratulieren der 9D herzlich zum Gewinn einer Brüssel-Fahrt!

Lesen Sie hier einen kurzen Bericht.

           

Auf die richtige Idee kommt es an…

Ob Spurensicherung beim Landeskriminalamt, Spiele programmieren bei Volkswagen oder Stahlguss bei der Salzgitter AG. Wir waren wieder dabei.

Ein spannender und erlebnisreicher Tag auf der Ideenexpo für die ganze Schule - und alle waren dabei. Als gemeinsame Schulfahrt sind wir morgens die Anreise mit dem Bus angetreten und konnten das Gelände auf eigene Faust erkunden oder haben eine geführte Tour über das Gelände gemacht (der Trick mit dem Elektroschock funktioniert jedes Mal!).

Bei vielen unterschiedlichen Workshops zu den unterschiedlichsten Themen- und Berufsfeldern konnten wir selbst tätig werden, das Gehirn einschalten oder kräftig anpacken. Für jeden war etwas dabei. Was es wohl beim nächsten Mal zu entdecken gibt?

Geschafft !!!

Wir gratulieren unseren frischgebackenen Abiturientinnen und Abiturienten von Herzen
zu ihrem erworbenen Abschluss und wünschen beim Verlassen des sicheren Hafens
allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!

           

Doppelter Erfolg beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Lisa Borowsky und Almut Kloss (beide Q1) können sich über einen Förderpreis bzw. einen Landessieg im sehr anspruchsvollen Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten freuen. Beide hatten im Rahmen ihres Seminarfaches am Wettbewerb teilgenommen und sich in Niedersachen gegen mehrere Hundert andere Teilnehmer durchgesetzt. Als Landessiegerin hat Almut nun auch noch auf Bundesebene Chancen auf einen Preis.

           

Passt perfekt, oder? ...

...das dachten wir, der Wahlpflichtkurs „Europa und wir“, uns, als wir die Ausschreibung des Auswärtigen Amtes für ein E-Book Projekt sahen. Das Thema lautete: Du, ich - wir sind Europa.

Nachdem wir schon am Europäischen Wettbewerb teilgenommen hatten und auf Schüleraustausch in Italien waren, nun also noch ein drittes großes Projekt in nur einem Schuljahr!
Wir stellten uns der Aufgabe und machten uns an die Arbeit: Herausgekommen sind viele wunderbare Texte zum Thema „Europa und wir“. Von persönlichen Geschichten, zu fantastischen Erzählungen bis hin zu sehr politischen Gedankengängen.

Für die besten Texte (und da hoffen wir dazuzugehören) gibt es Büchergutscheine und das fertige E-Book wird am 27. August 2017 im Auswärtigen Amt in Berlin präsentiert, wozu alle Autorinnen und Autoren eingeladen sein werden.

           

Schulfrei

Am Montag, d. 29. Mai 2017, findet eine schulinterne Lehrerfortbildung statt.

Wie im letzten Zwischenbericht bereits angekündigt, ist dieser Tag für die Schülerinnen und Schüler unterrichtsfrei.

           

Erfolge für Marienschüler

Gleich vier Schülerinnen wurden beim diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen ausgezeichnet. Angeline Laval, Denise Bürger und Antonia Scholz konnten in ihrer Wettbewerbssprache Englisch gute dritte Plätze erreichen. Luisa Witkowski erreichte einen eindrucksvollen 1. Platz. Damit wurde ihre Wettbewerbsarbeit als beste französischsprachige Leistung in der Großregion Hannover gewürdigt.

Luisa und Antonia waren bei der Preisverleihung in Nienburg dabei und konnten neben attraktiven Sachpreisen auch eine Geldpreise für alle vier Gewinner mitnehmen.

Herzlichen Glückwunsch den Ausgezeichneten und allen übrigen Teilnehmern!

Wollt Ihr auch dabei sein? Informationen zum Wettbewerb unter https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/ oder bei eurem Fremdsprachenlehrer!

Die Marienschule teilt mit, dass die Stiftung Katholische Schule einen Lehrer der Schule wegen sexuellen Missbrauchs an einer jugendlichen Schülerin angezeigt und vom Dienst suspendiert  hat. Weiterhin wurde dem Lehrer Hausverbot erteilt.
Sofort nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe in der vergangenen Woche fand im Generalvikariat ein Gespräch mit dem Mann statt, der die sexuelle Übergriffigkeit eingeräumt hat.
Dem Opfer und den Betroffenen sind vom Bistum alle nötigen Hilfen zugesichert.

Über das nicht zu duldende Vergehen sind wir als Schulgemeinschaft zutiefst erschüttert und lassen den Eltern und Schülern in dieser Situation alle Unterstützung zuteilwerden, die uns möglich ist.
Der Opferschutz ist uns eine oberste Verpflichtung, ebenso die Persönlichkeitsrechte der anderen Betroffenen. Darum werden wir keine weiteren Angaben machen.
Schüler und Eltern können sich bei Nöten und Sorgen über das Sekretariat an das Schulseelsorgeteam wenden.

Medien wenden sich bitte bei Nachfragen an die Pressestelle des Bistums (05121-307822)

Im Bistum Hildesheim stehen zwei Ansprechpartner bei Verdachtsfällen des sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen für Gespräche zur Verfügung.

Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Marienschule trauert um Herrn Dietmar Wiege

Wir sind sehr traurig, dass unser langjähriger Hausmeister, Herr Dietmar Wiege, am Sonntag verstorben ist.
Herr Wiege ging in der Tätigkeit für unsere Schule auf und setzte sich unermüdlich für uns alle ein. Wir sind dankbar für seine Fröhlichkeit, seine kommunikativen Fähigkeiten, seine Selbstlosigkeit und Professionalität.
Sein Leiden hat ein Ende gefunden, möge er in Frieden ruhen.

       

Bundes- und Landespreis im Europäischen Wettbewerb

Wir gratulieren Julia Brunotte ganz herzliche zu einem Bundes- und einem Landespreis im Europäischen Wettbewerb. Im Rahmen des Wahlpflichtkurses ,,Europa und wir" hatte Julia eine Arbeit zum Themenfeld ,,Europäische Kulturhauptstadt"angefertigt und eingereicht.

Als eine von rund 85.000 TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland setze sie sich sowohl auf Landes- als auch Bundesebene gegen starken Konkurrenten durch und konnte am

12.05.2017 im Landtag in Hannover ihren Preis von Landtagspräsident Busemann in Empfang nehmen.

Logo Verein krebskranke Kinder  

Der Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. bedankt sich

Seit einigen Jahren hilft auch unsere Schule dem Anliegen des Vereins für krebskranke Kinder, indem wir im Advent auf dem Hildesheimer Weihnachtsmarkt den Stand der Schulen unterstützen. Die Resonanz war auch im letzten Jahr wieder sehr groß, wie das Dankesschreiben der Vorsitzenden, Frau Dütemeyer, zeigt.

    

Europapolitik(er) hautnah!

Anlässlich des 60. Jubiläums der Römischen Verträge lud Ministerpräsident Weil 200 Schüler der niedersächsischen Europaschulen zu einem Gespräch über Europa und die Zukunft der EU ein. Mit einer kleinen Gruppe, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen und der Q1, in Begleitung von Frau Boes und Frau Steinert, fuhren wir am 02. Mai nach Hannover.
Wir als Schüler hatten die Möglichkeit durch einen Onlinezugang aktiv bei dem Gespräch mit dem Ministerpräsidenten Herrn Weil und der Sozialwissenschaftlerin Frau Guérot mitzuwirken. Nachdem beide Referenten ihre selbst miterlebten “Highlights“ der Geschichte der EU skizziert hatten, wurden seitens der Schüler Fragen wie z.B. “Was passiert wenn Frankreich aus der EU austritt?“ und “Wie können Differenzen der Mitgliedsstaaten vereinbart werden?“ gestellt. Die Referenten nahmen sich dabei viel Zeit ihre Positionen zu den gestellten Fragen zu beantworten. In diesen 90 Minuten intensiven Austauschs wurde uns nochmals deutlich inwiefern unser politisches Engagement die Zukunft der Europäischen Union gestalten und beeinflussen kann.
(Marie-Sophie und Lisa, Q1)

Sommerakademie 2017

Wir bieten in diesem Jahr wieder von Montag, 24.07.2017 bis Mittwoch, 02.08.2017 eine Sommerakademie für die Fächer Mathematik, Latein und Englisch an, in der
ältere Schüler (Jg. 10-12) und Ehemalige jüngeren Schülern (für Mathematik: Jg. 5-9+10 (s.u.); für Latein: Jg. 6-8;
für Englisch: 5-7) Nachhilfe in einem der drei Fächer erteilen.

Wenn wir dein und Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über eine verbindliche Anmeldung bis zum 08.05.2017 im Sekretariat.

Weitere Informationen sowie den Abschnitt für die Anmeldung findet sich hier.

    

Das Dschungelbuch - ein toller Erfolg

Die vier Aufführungen der Musical-AG des sechsten Jahrgangs haben viel Begeisterung bei den Zuschauern hervorgerufen. Bereits bei der ersten Aufführung am Montag war die „grüne Wiese“ mit über 160 Grundschülern bis auf den letzten Platz gefüllt. Auch die beiden Abendvorstellungen haben ca. 200 Besucher erfreut, die bei Baloos „Versuch´s mal mit Gemütlichkeit“ kräftig mitgesungen haben.
Ein sehr schöner Erfolg ist auch, dass die 24 Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Frau Schwanstecher und Frau Nitschke mit diesem besonderen Einsatz Spenden von 543,65 Euro einsammeln konnten. Das Geld soll dem Verein für Krebskranke Kinder Hannover zukommen.
Vielen Dank an alle Mitwirkenden, die unzähligen Stunden an Probenarbeit haben sich gelohnt.

„Deckel drauf“... und gut!

500 Deckel für ein Leben ohne Polio

Die Krankheit Polio, die in Deutschland auch Kinderlähmung genannt wird, führt zur Lähmung der Gliedmaßen und zu einem qualvollen Erstickungstod. Sie ist hochansteckend, aber leicht behandelbar, wenn das Virus noch nicht ausgebrochen ist. Viele Menschen in den Ländern, in denen die Krankheit kursiert, können sich die Impfdosis nicht leisten. Sie kursiert in Pakistan, Afghanistan und Nigeria, aber nicht in Deutschland, da man hier dagegen geimpft ist.

Um diesem Tod in den betreffenden Ländern vorzubeugen und den Menschen zu helfen, machen wir, die Klasse 8b der Marienschule, bei einer Aktion mit, die "Deckel drauf" heißt! Das bedeutet, wenn man 500 Deckel gesammelt hat, kann man eine lebensrettende Impfdosis finanzieren. Denn wenn diese Anzahl an Deckeln recycelt wird, erhält man den Erlös für eine Impfdosis.

Wir haben in der ganzen Schule fünf Deckelsammelstationen aufgestellt, um möglichst viele Deckel zu sammeln. Die Sammelstationen werden geleert und die Deckel von Frau Struck-Meisner nach Itzum in ihre Scheune gebracht. Von hier aus werden sie abgeholt und zum Recyceln gebracht.

Die letzte, abgeholte Sammlung ergab 230,00 kg, also ca. 115.000 Stück, ein toller Erfolg ! Vielen Dank!

Macht weiterhin alle mit, sammelt Deckel und rettet Leben. 

Tobias Falk, Klasse 8b

 

 

Folgende Deckel werden gesammelt:

Kunststoffdeckel und –verschlüsse von Getränkeflaschen und Tetrapacks (z.B. von Erfrischungsgetränken, Saft- und Milchkartons,) von Shampooflaschen, Zahnpastatuben, Verpackungen von Ü-Eiern etc.

Pfandflaschen können problemlos ohne Deckel abgegeben werden, also sammeln!

Die Kunststoffdeckel bestehen aus Polyethylen (HDPE), einem hochwertigen, recyclingfähigem Material, daher so wertvoll.

 

Neues aus Cesena

Unser Blog über unsere letzte Cesenafahrt ist fertig!

https://cesena17.wordpress.com